Das große Loch

02. Juli 2018
Updates

Unsere Never Ending Story „Loch vor dem Hauseingang“. Zur Auffrischung der Geschehnisse: Aufgrund fehlender Dokumentation musste wir damals nach dem Rohr, welches Frischwasser führt, suchen, sodass dort eine Wasserzählersäule eingebaut werden kann. Als wir damals dann endlich ein Rohr gefunden haben, stellte sich nach einiger Zeit leider heraus, dass dieses nicht das Gesuchte war. Auch das daraufhin gefundene, darunterliegende Rohr war nicht das Richtige. Tatsächlich war aber darunter noch ein weiteres, drittes Rohr. Dies war – nach wochenlanger Suche – nun endlich das gesuchte Frischwasserrohr!

IMG_8915

Nun konnte endlich die Wasserzählersäule eingebaut und das Loch wieder verschlossen werden. Da die Position der Säule relativ störend im Eingangsbereich war haben wir uns für eine versenkbare bzw. ausziehbare Säule entschieden (was es nicht alles gibt). So können wir den Bereich nun auch etwas weiter pflasern lassen als eigentlich möglich und geplant gewesen war. Dadurch wird die Parkfläche vor dem Eingang auch groß genug, um diese gut zu befahren und sodass ein Auto dort auch länger parken kann, statt nur zum Ein- und Ausladen.

IMG_8969

Als nächstes wird die Fläche gepflastert. Im Bereich der Eingangstür wird es eine kleine Neigung geben, sodass berolltes Equipment bequem hineingeschoben werden kann.

Appropos Pflaster: Die Nordseite war noch vom Gebäude, welches vorher auf der Bodenplatte stand, gepflastert (ehemaliger Hauseingang). Die Fläche wurde jetzt etwas verändert und mit Hinblick auf ihre künftige Nutzung vorbereitet. Hier wird nämlich eine (möglicherweise auch zwei) öffentliche Ladesäule für Elektrofahrzeuge entstehen. Diese wird direkt mit der von der Photovoltaikanlage erzeugten und in Akkus im Hausanschlussraum zwischengespeicherter Energie gespeist.

IMG_8918

veröffentlicht am 02. Juli 2018