Silencer (Bau): Phase 2

19. Januar 2019
Bau
Belüftung
Hilfsmittel

Die Silencer sind soweit endlich fertig! Insgesamt 8 Stück. Eine Schicht MDF, eine Schicht Gipskarton. Innen sind sie mit alukaschierter 20mm Steinwolle verkleidet. Diese wurde mit kleinen Schrauben fixiert und an den Kanten mit Aluklebeband verklebt. Die Dämmwollfläche unter der Verschraubung wurde vorher mit Gewebeband abgeklebt, um ein Aufreißen beim Einschrauben zu vermeiden. Später wurde die Schraubenköpfe mit Aluminiumklebeband überklebt, sodass eine homogene Aluminiumoberfläche entstanden ist.

Da wir die Silencer nun erst einmal eine ganze Weile über lagern müssen, bis diese später in Decke bzw. Deckenzwischenraum integriert werden können, haben wir mit dem Anbauen der Rohrstutzen erst einmal gewartet, da die Boxen so robuster und auch besser stapelbar sind. Zum Anbringen der Rohrstutzen inkl. Bohrung und Versiegelung der Löcher für diese, haben wir eine Seite offen gelassen bzw. diese Seite als eine Art Deckel gebaut, der später „nur noch“ aufgesetzt, verschraubt und verspachtelt werden muss, Da ich die Verspachtelung in einem Rutsch machen möchte sind auch die anderen Kanten bislang unverspachtelt, aber schon vorbereitet (45° Winkelkante).

Zur Gewährleistung optimaler Maße und Schnittkanten haben wir die Gipskartonplatten gesägt und nicht wie üblich geritzt und gebrochen. Kann ich niemandem empfehlen. Der Raum war bereits nach der ersten Platte dermaßen verstaubt, insb. ohne Lüftung oder offenen Fenstern/Türen (was bei der Jahreszeit anders leider kaum geht), sodass weiteres Arbeiten nur mit P3 Atemmaske möglich war. Diese sollte man beim Arbeiten in einem Raum mit offener Dämmwolle aber sowieso tragen.

Da die Silencer sehr schwer und unhandlich sind (~100kg) haben wir zum Heben und Versetzen gleich unser Trebuchet ausprobiert.


veröffentlicht am 19. Januar 2019